... geerdeter Groove-Jazz mit intellektuellem Touch

Lebenslauf


1986
Die musikalische Ausbildung beginnt ab 1986 an der Musikschule in Steinheim an der Murr, zuerst auf der Klarinette, später auch auf dem Klavier und autodidaktisch auf dem Saxophon.
1992
Schwerpunkt ist die klassische Musik, ab 1992 gibt Andreas Rapp zahlreiche Konzerte im Raum Ludwigsburg in den unterschiedlichsten Besetzungen.

Andreas Rapp ist mehrfacher Erster Preisträger beim Wettbewerb "Jugend Musiziert" in den Wertungen "Klarinette Solo" und Kammermusik sowohl auf Regional- als auch auf Landesebene.

1993
1994
Schnell findet er auch mit dem Saxophon Gehör, dem er sich ab 1993 verstärkt zuwendet. Allein durch Selbststudium schafft er 1994 den Sprung ins Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Prof. Bernd Konrad und in die Bigband der Universität Stuttgart unter der Leitung von Frederic Rabold.
1996
Beim Landeswettbewerb "Jugend Jazzt" 1996 wird Andreas Rapp für sein "Duo Elastique" mit dem Sonderpreis ausgezeichnet.
Andreas Rapp - geerdeter Groove - Jazz mit intellektuellem Touch - Klarinettist, Saxophonist, Komponist, Arrangeur
1998
1999
1998 und 1999 folgen zahlreiche Konzertreisen ins benachbarte Ausland sowie nach England mit eigenen Jazz-Formationen und mit dem Württembergischen Kammerorchester unter der Leitung von Bernhard Epstein. Außerdem geht Andreas Rapp mit dem Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg auf Tournee durch Südostasien.

Ab 1999 studiert Andreas Rapp Klarinette an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim, an der er ein Jahr später zusätzlich Jazz und Popularmusik mit Hauptfach Saxophon bei Prof. Jürgen Seefelder studiert.

2000
Von Oktober 2000 bis Juli 2003 ist Andreas Rapp Lehrbeauftragter am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach am Neckar, wo er die Bigband leitet und sie 2002 erfolgreich zum Landeswettbewerb "Jugend Jazzt" führt (2. Preis).
2001
Seit 2001 ist Andreas Rapp Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Im Dezember 2001 erfolgt die Aufnahme ins BundesJazzOrchester (Bujazzo) unter der Leitung von Peter Herbolzheimer, wo er 2003 auch in die Konzertbesetzung aufgenommen wird.

2003
Im Juli 2003 schließt er sein Klarinettenstudium in Mannheim ab und erwirbt sein Vordiplom im Studiengang Jazz. Thema der Examensarbeit: "Wer fühlen will, muss hören – Hörerziehung als Schlüssel zur Musikerfahrung". Daneben hilft er am Nationaltheater in Mannheim bei Strauß’ "Electra" im Klarinettenregister aus.

Von 2003 bis 2005 studiert Andreas Rapp als Stipendiat Saxophon an der renommierten New School University in New York, USA, unter anderen bei Seamus Blake, Vincent Herring und George Garzone. Darüber hinaus nimmt er Privatunterricht bei Lew Tabackin.

Andreas Rapp - geerdeter Groove - Jazz mit intellektuellem Touch - Klarinettist, Saxophonist, Komponist, Arrangeur
2004
Ab August 2004 arbeitet er zusätzlich als Teaching Assistant an der New School University im Fach Analytische Rhythmik.

Vom Staatstheater Karlsruhe wird Andreas Rapp im Sommer 2004 im Rahmen des Zelttheater-Projektes als Saxophonist engagiert.

Rapp hat sich über seinen exzellenten Ruf als Klarinettist und Saxophonist hinaus seit 2002 auch immer mehr einen Namen als Chorleiter gemacht. Zunächst als Leiter des Gospelchores "Gospel Light", seit 2005 auch als Leiter der beiden Chöre des GSV Pleidelsheim.

Ebenfalls im Jahr 2004 hat er die Gelegenheit, mehrere Filmprojekte musikalisch zu betreuen. Eines in Zusammenarbeit mit dem Studiengang "Media Studies" an der New School University, für das er die Musik geschrieben und mit seiner Band aufgenommen hat.

Das zweite in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Ludwigsburg, für die Andreas Rapp einen Film "Saxophon Solo" improvisatorisch vertont hat.

2005
2005 gibt Rapp zahlreiche Workshops für die Bosch-Bigband und für den Saxophonsatz der Daimler-Chrysler Silver Bigband.
2006
2006 übernimmt Rapp zusätzlich zu seinem großen Engagement im Chorbereich die Bigband des MVV Vaihingen/Enz.

Auf dem Programm stehen Konzerte mit Ack van Rooyen und eine kleine Tour mit dem Andreas-Rapp-Quartett.

2007
2007 nimmt das Andreas-Rapp-Quartett das erste Album "File under Jazz" in den legendären Bauerstudios in Ludwigsburg auf. Die CD wird in der Fachpresse durchaus mit einigem Lob bedacht.

Rapp tourt mit der eigenen Band und gibt Konzerte mit Bill Ramsey und der BOSCH Bigband.

2010
2010 produziert Andreas Rapp sein zweites Album mit dem ARQ und Streichtrio. Fast alle Stücke auf der CD sind Eigenkompositionen.

Andreas Rapp| Torweinberg 17|74343 Sachsenheim|
Telefon +49 (0)71 47 - 708 20 50|Mobil +49 (0)171 - 7 59 16 28| E-mail  info@andirapp.de
© by eule |Sitemap

Webdesign und Suchmaschinenoptimierung durch piperweb.de aus Hameln / piperweb.de (englische Version) / Digital Signage POS Werbung